Angebote zu "Lichtbilder" (17 Treffer)

Ansmann Handscheinwerfer SL-HS20R Pro
Highlight
119,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die HS20R Pro ist ein robuster und zuverlässiger Akku-Handscheinwerfer für unterschiedlichste Einsatzbereiche. Die professionelle Arbeitslampe sorgt immer für optimale und ausreichende Helligkeit. Durch die Blink-Funktion mit beiliegender orangener Farbfilterscheibe eignet sich der Scheinwerfer auch ideal als Warnleuchte, da der Lampenkopf um 90° kippbar und die Leuchte aufgestellt werden kann. Das robuste Gehäuse aus ABS-Kunststoff ist auch für den Gebrauch mit Handschuhen bestens geeignet. Ein starker Haltemagnet an der Unterseite des Gehäuses lässt sich die Lampe einfach und schnell auf metallischen Oberflächen fixieren bzw. in Verbindung mit der Lade-/Montageschale einfach aufladen. Drei unterschiedliche LEDs sorgen für ein perfektes, homogenes und helles Lichtbild. Die 10W LED mit dem speziell entwickeltem Reflektor dient für den Weitbereich und bildet ein gleichmäßiges Lichtbild über den gesamten Leuchtbereich. Für den Mittel- und Nahbereich sind 5W LEDs im Einsatz, welche Mithilfe der verwendeten Optik das Licht entsprechend gleichmäßig für den jeweiligen Anwendungsbereich imitiert. Bei der Funktion, in der alle LEDs leuchten, erreicht die Lampe bis zu 1700 Lumen bei einer Leuchtweite bis zu 470 Metern. Durch zwei Funktionstaster ist die Bedienung der Lampe einfach gehalten: Schalter 1 ist der Modus-Taster und über Schalter 2 können die LEDs angesteuert werden. Über die Modus-Taste wird die Leuchte ein- und ausgeschaltet. Zusätzlich wird durch Halten der Taste eine stufenlose Dimmung ermöglicht. Die LED-Auswahl-Taste steuert die 3 LEDs nacheinander an und ermöglicht in der vierten Stufe das Leuchten aller drei LEDs zur gleichen Zeit. Somit erreicht die HS20R Pro im 100%-Modus starke 1700 Lumen bei einer Leuchtdauer von ca. 7 Stunden. Je nach Leuchtzustand und LED-Auswahl sind über 100 Stunden Leuchtzeit möglich! Die praktische Warnlicht-Funktion, geeignet zur Absicherung oder zum Hinweisen auf Gefahren, ermöglicht sogar Einsatzzeiten von über 490 Stunden. Ein fest verbauter und leistungsstarker Li-Ionen-Akkupack mit 10.400mAh liefert die nötige Energie. Die Aufladung erfolgt über einen Micro-USB-Anschluss, wahlweise an der Steckdose oder im PKW/LKW mit handelsüblichen USB-Ladegeräten. Bei geringer Akkukapazität schaltet sich der Handscheinwerfer automatisch ab, um eine Schädigung des Akkupacks durch Tiefentladung zu vermeiden. Eine Kontrollanzeige am Ein-/Ausschalter informiert sowohl über die Restkapazität des Lithium-Akkupacks als auch über den Ladefortschritt. Bei Stromausfall (im Lademodus) wird der Handscheinwerfer automatisch eingeschaltet, somit ist mit der Lampe immer eine Notbeleuchtung vorhanden. Die Lieferung erfolgt im Set mit Ladestation zur Wandmontage (inkl. Dübel und Schrauben), USB-Kabel und orangener Farbfilterscheibe.

Anbieter: Frankonia
Stand: 05.07.2020
Zum Angebot
LED-Solar-Dekoglas Lea rot-violett gestreift
16,90 € *
zzgl. 4,90 € Versand

Mit dem solarbetriebenen LED-Dekoglas Lea lassen sich einmalige Lichtbilder auf einem Gartentisch oder einer Mauer erzeugen, denn durch die gerillte Glasstruktur entsteht ein effektvolles Lichtbild. Der Akku versorgt die LED 6 bis 8 h mit Energie.

Anbieter: Lampenwelt
Stand: 05.07.2020
Zum Angebot
Steinel Sensor Außenleuchte L 710 LED anthrazit
Highlight
97,48 € *
zzgl. 4,90 € Versand

Licht trifft Zukunft. Die Sensor-Außenleuchte L 710 LED mit warmweißen 3000 K besticht durch wegweisendes Design und schafft eineinzigartiges Lichtbild mit 670 lm und elegantem Lichtverlauf. Mit intelligentem 360° Infrarot-Mini-Sensor, Dauerlicht (4h), vier Sensorprogrammen inkl. Nachtlichtfunktionen sowie Softlichtstart.""Fassung: festverbaute LED Leistung: 8,6 W Lichtleistung: 670 lm Lichtfarbe: warmweiß Farbtemperatur: 3000 K Material: Kunststoff, Aluminium Farbe: anthrazit Maße: 260 x 140 x 77 mm (L x B x H) Schutzart: IP 44 Schutzklasse: 2 Leuchtmittel inklusive mit Bewegungsmelder mit Dämmerungsschalter

Anbieter: Globus Baumarkt
Stand: 05.07.2020
Zum Angebot
Lukas - LED-Außenwandlampe mit Dekofiltern
49,90 € *
zzgl. 6,90 € Versand

Würfelförmige LED-Außenwandlampe Lukas mit dekorativem Lichtbild In ausgeschaltetem Zustand nur ein dunkelgrauer Würfel, der oft gar nicht weiter auffällt - wer sich von der schlichten Optik dieser Außenwandlampe blenden lässt, der wird mehr als erstaunt sein, wenn er sieht, was Lukas in puncto Licht alles kann und welche Lichtbilder sie an die Wand zu zaubern vermag. Grundsätzlich muss erwähnt werden, dass das Licht nach oben und unten strahlt, was per se schon sehr schön aussieht, wenn man in der Dunkelheit vom Weitem auf ein Haus zuläuft. Doch damit ist noch lange nicht genug gesagt, denn die mitgelieferten Dekofilter erlauben es, das Lichtbild weiter zu individualisieren. Für Ober- und Unterseite gibt es jeweils drei baugleiche Filter, die es möglich machen, den Lichtaustritt in zwei Stufen schmäler werden zu lassen oder ein exklusives Streifendesign beim Lichtaustritt entstehen lassen. Dabei schreibt einem natürlich niemand vor, für oben und unten die gleichen Filter zu verwenden. Eine einzelne dunkle Scheibe erlaubt es sogar, eine Lichtquelle komplett abzudecken, so dass der Lichtschein dann nur noch zu einer Seite entweicht. Energieeffizienzklasse: A+

Anbieter: Lampenwelt AT
Stand: 05.07.2020
Zum Angebot
Ansmann Handscheinwerfer HS5R
Top-Produkt
69,95 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Der Handscheinwerfer HS5R ist ein robuster und zuverlässiger Akku-Handscheinwerfer für jeden Einsatzbereich. Die professionelle Lampe sorgt immer für ausreichend Helligkeit. Durch die Blink-Funktion mit beiliegender orangener Farbfilterscheibe eignet sich der Scheinwerfer auch ideal als Warnleuchte für den Straßenverkehr, da der Lampenkopf um 90° kippbar ist und die Leuchte aufgestellt werden kann. Das robuste Gehäuse aus ABS-Kunststoff ermöglicht auch die Bedienung mit Handschuhen. Durch einen starken Haltemagnet an der Unterseite des Gehäuses lässt sich die Lampe einfach und schnell auf metallischen Oberflächen fixieren und in Verbindung mit der Lade-/Montageschale einfach aufladen. Die eingebaute 5W Power LED sorgt für ein homogenes und helles Lichtbild. Durch den speziellen Reflektor wird ein besonders gleichmäßiges Lichtbild über den gesamten Leuchtbereich erzeugt – dabei erreicht die Lampe bis zu 420 Lumen bei einer Leuchtweite bis zu 500 Metern. Ein fest verbauter und leistungsstarker Li-Ion-Akkupack mit 2600mAh liefert die nötige Energie. Bei geringer Akkukapazität schaltet sich der Handscheinwerfer automatisch ab, um eine Schädigung des Akkupacks durch Tiefentladung zu vermeiden. Die Aufladung erfolgt über einen Micro-USB-Anschluss, wahlweise an der Steckdose oder im PKW/LKW mit handelsüblichen USB-Ladegeräten. Dank modernster mikrocontrollergesteuerter Ladetechnik (mit vierfacher Sicherheitsabschaltung (Kurzschluss, Überladung, Tiefentladung, Überlast), die optimal an die besonderen Eigenschaften von Lithium-Akkus angepasst wurde, wird der Ladevorgang automatisch beendet, sobald der Akku vollgeladen ist. Eine Überladung ist somit nicht möglich, was zum einen für maximale Sicherheit und zum anderen für eine hohe Performance und lange Lebensdauer des Akkupacks sorgt. Die Ladung kann direkt über das mitgelieferte Micro-USB-Kabel oder über die Wandhalterung/Ladeschale erfolgen. Eine Kontrollanzeige am Ein-/Ausschalter informiert sowohl über die Restkapazität des Lithium-Akkupacks als auch über den Ladefortschritt. Durch zwei Funktionstaster kann die Lampe einfach bedient werden: Schalter 1 ist der Ein/Aus-Taster und über Schalter 2 können die drei verschiedenen Funktionen ausgewählt werden: Im 100%-Modus leuchtet die HS5R ca. 2 Stunden, im 25%-Energiesparmodus verlängert sich die Leuchtdauer auf ca. 9,5 Stunden und im Blinkmodus ca. 16 Stunden.

Anbieter: Frankonia
Stand: 05.07.2020
Zum Angebot
Lichtbild(n)er
15,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Schauspieler, Intendanten, Dramaturgen, Theaterkritiker, Kulturpolitiker und Fachleute schreiben und erzählen über die Theaterlandschaft in Franken. Zu diesem BuchHorst Schäfer - ein Meister der PhotographieAls der französische Maler Jacques Daguerre Ende der 1830-er Jahre in Paris Aufsehen erregte, weil er ein Verfahren erfand, "Lichtbilder" herzustellen - der Beginn der Photographie (Daguerreotypie) -, berichtete 1839 der davon faszinierte deutsche Naturforscher Alexander von Humboldt aus der französischen Hauptstadt, dass nun die Natur sich "in unnachahmlicher Treue" selbst male ("fixiere"). Er ahnte damals noch nicht, dass bei allem chemischen "Automatismus" ein neuer Künstlertypus die Kulturbühne betrat: der Photo-Künstler.Zunächst war der Photograph vor allem Techniker und Arrangeur, der menschliche Objekte (häufig Brautpaare) in einer geeigneten Umgebung (in einem Atelier) positionierte und die Kameraaufnahme auslöste. Mit den Außenaufnahmen entwickelte sich das Bewusstsein, dass die Natur keineswegs sich selbst male, sondern es auf das "Subjekt", nämlich den Menschen ankomme, der mit "künstlerischem Auge" das Gerät "ausrichte", also mit der Kamera "male".Ein solcher Lichtbild-Künstler ist Horst Schäfer, eine Koryphäe seines Metiers. Er wird zu seinem 85. Geburtstag geehrt. Aber nicht, indem über seine Kunst (Kunstfertigkeit) nur geschrieben wird, sondern indem Photos mit fränkischen Motiven von ihm vorgestellt, zusammengestellt wurden. Ihm sei gedankt, dass er die Photos zur Verfügung stellte, damit wir ihn ehren können.Aus seinem großen uvre sind es Motive, gebündelt in neun Kapiteln, die er beim Durchstreifen der fränkischen Kulturlandschaft "erlegte" und "erbeutete".Der Vergleich mit einer Jagdszenerie ist berechtigt, freilich alles unblutig und ohne Schmerzen; im Gegenteil: die "Beute" wird durch Aufmerksamkeit belohnt und ausgezeichnet. Der Photo-Jäger muss ständig zum Schuss (Schnapp-Schuss) bereit sein, das Kamera-Gerät in Anschlag haben und zur rechten Zeit in "richtiger" Position den Auslöser drücken.Damit Photo-Kunst geschieht: Ist der Lichtbild-Künstler, ist Horst Schäfer ein Natur- oder Kulturtalent? Wohl beides: geborenes und gelerntes Genie. Einer, der Ästhetik im Blut hat und sich in den (vorwiegend westlichen) Kulturlandschaften auskennt, etwa in New York. Im Sinne Friedrich Schillers ist Horst Schäfer naiv und sentimentalisch (nie sentimental). Er lässt sich vom intuitiven Gefühl wie vom analytischen Verstand leiten. Ein Meister der elaborierten pictoralen Ästhetik.Eine Frau, schwarze Gestalt, steigt eine weiße Treppe hinauf; gäbe es nicht die Figur, die eben den rechten Fuß von einer Stufe abgehoben hat und mit dem linken eine Stufe betritt, könnte man auch meinen, es handle sich um eine in lange Querstreifen gegliederte Wand. Handelt es sich bei diesem Photo von Horst Schäfer, auf das ich mich beziehe, um ein Abbild, das aufs Inbild hin drängt? Schäfer ist jedoch kein Symbolist, der Wirklichkeit auf Hinter-Sinn hin arrangiert oder gar inszeniert; er ist auch kein Expressionist, der Wirklichkeit zur Demonstration von Gefühlsüberschwang nutzt; Schäfer ist zunächst und vor allem Realist: ein Augenmensch, der den Augen-Blick mit Hilfe seines Geräts festhält. Ein Photo-Künstler wie Schäfer beugt sich der Realität nicht, er ist ihr Partner: denn immer ist es sein kreativer Augen-Blick, der zum Bild führt. Als künstlerisches Subjekt erkennt er, wann und wo diese Realität besonders eindringlich und eindrucksvoll wahrgenommen, und wie sie, etwa durch Lichtwirkung, in ihrer Essenz wahrnehmbar gemacht werden kann. Ein Vogel inmitten steil aufragender Wolkenkratzer: Das ist die Wirklichkeit des Wesentlichen, das Wesentliche einer Wirklichkeit, die mit Hilfe des objektiven Faktors Subjektivität, mit künstlerischer Intuition, erlebt, erkannt, photographiert wird. Nun kommt es auf uns an, auf die visuelle Evokation adäquat zu antworten. Dies macht die so fruchtbare Kommunikation zwischen Künstler und Publikum aus.Horst Schäfer - ein global artist, der sich in der Nürnb

Anbieter: buecher
Stand: 05.07.2020
Zum Angebot
Ansmann LED-Handscheinwerfer HS20R Pro
Highlight
119,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Der HS20R Pro ist ein robuster und zuverlässiger Akku-Handscheinwerfer für unterschiedlichste Einsatzbereiche. Drei unterschiedliche LEDs sorgen für ein perfektes, homogenes und helles Lichtbild - genau auf Ihren Bedarf angepasst. Bei der Funktion, in der alle LEDs leuchten, erreicht die Lampe bis zu 1700 Lumen bei einer Leuchtweite bis zu 470 Metern. Ein fest verbauter und leistungsstarker Li-Ionen-Akkupack mit 10.400mAh liefert die nötige Energie. Bei geringer Akkukapazität schaltet sich der Handscheinwerfer automatisch ab, um eine Schädigung des Akkupacks durch Tiefentladung zu vermeiden. Durch die Blink-Funktion mit beiliegender orangener Farbfilterscheibe eignet sich der Scheinwerfer auch ideal als Warnleuchte für den Straßenverkehr, da er Lampenkopf kippbar ist und die Leuchte aufgestellt werden kann. Das robuste Gehäuse aus ABS-Kunststoff ist auch für den Gebrauch mit Arbeitshandschuhen bestimmt. Dank modernster mikrocontrollergesteuerter Ladetechnik (mit vierfacher Sicherheitsabschaltung (Kurzschluss, Überladung, Tiefentladung, Überlast), die optimal an die besonderen Eigenschaften von Lithium-Akkus angepasst wurde, wird der Ladevorgang automatisch beendet, sobald der Akku vollgeladen ist. Eine Überladung ist somit nicht möglich, was zum einen für maximale Sicherheit und zum anderen für eine hohe Performance und lange Lebensdauer des Akkupacks sorgt. Profi-Handscheinwerfer aus robustem ABS-Kunststoff mit eingebauter LED-Technologie mit sehr hoher Leuchtkraft - Schutzgrad IP20 extrem hell durch 3 LEDs (CREE-LED) mit einer Leistung von max. 20W fest verbauter Lithium-Ionen-Akku (3.7V / 10.400mAh) stufenloses Dimmen (inkl. Soft-Start-Funktion), Warnlichtfunktion und separate Auswahl der Leuchtquellen, welche speziell für den Nahbereich, Mittelbereich sowie Fernbereich entwickelt wurden. 1700lm, ca. 500m und 7h Leuchtzeit bei gleichzeitigem Leuchten der drei LEDs mit 100% Leuchtkraft! Je nach LED-Auswahl können Leuchtzeiten von über 100 Stunden realisiert werden. der Warnblinkmodus erreicht eine Leuchtdauer von 200 bis zu fast 500 Stunden – abhängig von der gewählten LED. der extra starke Haltemagnet fixiert die Lampe an allen metallischen Gegenständen. auch als Notlicht verwendbar aufgrund der zuschaltbaren Netzausfallelektronik. inklusive Ladeschale mit Wandhalterung zur einfachen Montage sowie orangener Farbfilter-Scheibe für Einsatz als Warnleuchte Lieferumfang 1 x Handscheinwerfer 1 x Wandhalterung 1 x USB-Ladekabel 1 x Farbfilter orange 2 x Schraube 2 x Dübel

Anbieter: Frankonia
Stand: 05.07.2020
Zum Angebot
Lichtbild(n)er
15,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Schauspieler, Intendanten, Dramaturgen, Theaterkritiker, Kulturpolitiker und Fachleute schreiben und erzählen über die Theaterlandschaft in Franken. Zu diesem BuchHorst Schäfer - ein Meister der PhotographieAls der französische Maler Jacques Daguerre Ende der 1830-er Jahre in Paris Aufsehen erregte, weil er ein Verfahren erfand, "Lichtbilder" herzustellen - der Beginn der Photographie (Daguerreotypie) -, berichtete 1839 der davon faszinierte deutsche Naturforscher Alexander von Humboldt aus der französischen Hauptstadt, dass nun die Natur sich "in unnachahmlicher Treue" selbst male ("fixiere"). Er ahnte damals noch nicht, dass bei allem chemischen "Automatismus" ein neuer Künstlertypus die Kulturbühne betrat: der Photo-Künstler.Zunächst war der Photograph vor allem Techniker und Arrangeur, der menschliche Objekte (häufig Brautpaare) in einer geeigneten Umgebung (in einem Atelier) positionierte und die Kameraaufnahme auslöste. Mit den Außenaufnahmen entwickelte sich das Bewusstsein, dass die Natur keineswegs sich selbst male, sondern es auf das "Subjekt", nämlich den Menschen ankomme, der mit "künstlerischem Auge" das Gerät "ausrichte", also mit der Kamera "male".Ein solcher Lichtbild-Künstler ist Horst Schäfer, eine Koryphäe seines Metiers. Er wird zu seinem 85. Geburtstag geehrt. Aber nicht, indem über seine Kunst (Kunstfertigkeit) nur geschrieben wird, sondern indem Photos mit fränkischen Motiven von ihm vorgestellt, zusammengestellt wurden. Ihm sei gedankt, dass er die Photos zur Verfügung stellte, damit wir ihn ehren können.Aus seinem großen uvre sind es Motive, gebündelt in neun Kapiteln, die er beim Durchstreifen der fränkischen Kulturlandschaft "erlegte" und "erbeutete".Der Vergleich mit einer Jagdszenerie ist berechtigt, freilich alles unblutig und ohne Schmerzen; im Gegenteil: die "Beute" wird durch Aufmerksamkeit belohnt und ausgezeichnet. Der Photo-Jäger muss ständig zum Schuss (Schnapp-Schuss) bereit sein, das Kamera-Gerät in Anschlag haben und zur rechten Zeit in "richtiger" Position den Auslöser drücken.Damit Photo-Kunst geschieht: Ist der Lichtbild-Künstler, ist Horst Schäfer ein Natur- oder Kulturtalent? Wohl beides: geborenes und gelerntes Genie. Einer, der Ästhetik im Blut hat und sich in den (vorwiegend westlichen) Kulturlandschaften auskennt, etwa in New York. Im Sinne Friedrich Schillers ist Horst Schäfer naiv und sentimentalisch (nie sentimental). Er lässt sich vom intuitiven Gefühl wie vom analytischen Verstand leiten. Ein Meister der elaborierten pictoralen Ästhetik.Eine Frau, schwarze Gestalt, steigt eine weiße Treppe hinauf; gäbe es nicht die Figur, die eben den rechten Fuß von einer Stufe abgehoben hat und mit dem linken eine Stufe betritt, könnte man auch meinen, es handle sich um eine in lange Querstreifen gegliederte Wand. Handelt es sich bei diesem Photo von Horst Schäfer, auf das ich mich beziehe, um ein Abbild, das aufs Inbild hin drängt? Schäfer ist jedoch kein Symbolist, der Wirklichkeit auf Hinter-Sinn hin arrangiert oder gar inszeniert; er ist auch kein Expressionist, der Wirklichkeit zur Demonstration von Gefühlsüberschwang nutzt; Schäfer ist zunächst und vor allem Realist: ein Augenmensch, der den Augen-Blick mit Hilfe seines Geräts festhält. Ein Photo-Künstler wie Schäfer beugt sich der Realität nicht, er ist ihr Partner: denn immer ist es sein kreativer Augen-Blick, der zum Bild führt. Als künstlerisches Subjekt erkennt er, wann und wo diese Realität besonders eindringlich und eindrucksvoll wahrgenommen, und wie sie, etwa durch Lichtwirkung, in ihrer Essenz wahrnehmbar gemacht werden kann. Ein Vogel inmitten steil aufragender Wolkenkratzer: Das ist die Wirklichkeit des Wesentlichen, das Wesentliche einer Wirklichkeit, die mit Hilfe des objektiven Faktors Subjektivität, mit künstlerischer Intuition, erlebt, erkannt, photographiert wird. Nun kommt es auf uns an, auf die visuelle Evokation adäquat zu antworten. Dies macht die so fruchtbare Kommunikation zwischen Künstler und Publikum aus.Horst Schäfer - ein global artist, der sich in der Nürnb

Anbieter: buecher
Stand: 05.07.2020
Zum Angebot
Lukas - LED-Außenwandlampe mit Dekofiltern
69,90 CHF *
zzgl. 9,90 CHF Versand

Würfelförmige LED-Außenwandlampe Lukas mit dekorativem Lichtbild In ausgeschaltetem Zustand nur ein dunkelgrauer Würfel, der oft gar nicht weiter auffällt - wer sich von der schlichten Optik dieser Außenwandlampe blenden lässt, der wird mehr als erstaunt sein, wenn er sieht, was Lukas in puncto Licht alles kann und welche Lichtbilder sie an die Wand zu zaubern vermag. Grundsätzlich muss erwähnt werden, dass das Licht nach oben und unten strahlt, was per se schon sehr schön aussieht, wenn man in der Dunkelheit vom Weitem auf ein Haus zuläuft. Doch damit ist noch lange nicht genug gesagt, denn die mitgelieferten Dekofilter erlauben es, das Lichtbild weiter zu individualisieren. Für Ober- und Unterseite gibt es jeweils drei baugleiche Filter, die es möglich machen, den Lichtaustritt in zwei Stufen schmäler werden zu lassen oder ein exklusives Streifendesign beim Lichtaustritt entstehen lassen. Dabei schreibt einem natürlich niemand vor, für oben und unten die gleichen Filter zu verwenden. Eine einzelne dunkle Scheibe erlaubt es sogar, eine Lichtquelle komplett abzudecken, so dass der Lichtschein dann nur noch zu einer Seite entweicht. Energieeffizienzklasse: A+

Anbieter: Lampenwelt CH
Stand: 05.07.2020
Zum Angebot
Lichtbilder nach der Natur
39,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Autor des vorliegenden Bandes Hermann Wilhelm Vogel (1834-1898) war Fotochemiker und Entdecker der Farbsensibilatoren für die naturgetreue Farbwiedergabe von Fotografien. Vogels Untersuchungen erstrecken sich über alle Gebiete der Fotografie. Besonders hervorzuheben sind die Untersuchungen über die Sensibilisatoren, die ihn 1873 zu der Entdeckung führten, Gegenstände in den richtigen Tonwerten aufnehmen zu können. Ebenso seine Arbeiten über die alkalische Entwicklung (Kollodium, Silberbäder, Pigmentdruck) und seine fotografischen Studien über Perspektive und über die Prinzipien der Beleuchtung und Atelierkonstruktion (1869). Ab 1873 beschäftigte er sich spezieller mit Spektralfotografie und Spektralanalyse, auch konstruierte er 1877 ein Universalspektroskop. Lichtbild ist die älteste Bezeichnung für eine Fotografie (auch: Photographie, kurz: ein Foto). Zur Zeit der Erfindung der fotografischen Verfahren um 1839 wurden fotografische Bildnisse in Deutschland als Lichtbilder bezeichnet. (Wiki) Der vorliegende Band ist illustriert mit 49 S/W-Abbildungen.Nachdruck der Originalauflage von 1879.

Anbieter: Dodax
Stand: 05.07.2020
Zum Angebot
Die Zulässigkeit der Aufnahme von Personen nach...
59,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Hauptaugenmerk der Arbeit liegt in der Erörterung der Frage, inwieweit die Aufnahme (Lichtbild) von Personen zulässig ist, in Zusammenschau mit dem UrhG, dem Persönlichkeitsrecht nach ABGB, der EMRK, dem DSG und der deutschen Rsp. Gerade in einer allseits präsenten digitalen Welt, den sozialen Medien/Printmedien werden in Zeiten des Kommunizierens über diese Plattformen die Persönlichkeitsrechte des Einzelnen vergessen und missachtet. Die österreichische Rechtslage sowie die Anwendung der verschiedenen Rechtsnormen werden erörtert. Die Arbeit beschäftigt sich zentral mit den Persönlichkeitsrechten iSd ABGB, die Grundrechte des Einzelnen, die Persönlichkeitsrechte iSd EMRK. Ausführlich und kritisch beleuchtet werden Persönlichkeitsrechte Minderjähriger. Dieses Recht wird ein gewichtiges Thema werden, da heutzutage fast jedes Kind ein Smartphone besitzt, nicht genehmigte Lichtbilder anfertigt und sekundenschnell im Netz verbreiten kann udgl mehr. Die deutsche Rsp zum Thema ungenehmigte, rechtswidrige Aufnahme von Lichtbildern, das Recht am eigenen Bild iSd KUG wird im Anschluss kurz erläutert. Abschließend folgt eine Bewertung der einzelnen Rechte/Rechtsfolgen.

Anbieter: Dodax
Stand: 05.07.2020
Zum Angebot
Lichtbild(n)er
15,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Schauspieler, Intendanten, Dramaturgen, Theaterkritiker, Kulturpolitiker und Fachleute schreiben und erzählen über die Theaterlandschaft in Franken. Zu diesem BuchHorst Schäfer - ein Meister der PhotographieAls der französische Maler Jacques Daguerre Ende der 1830-er Jahre in Paris Aufsehen erregte, weil er ein Verfahren erfand, "Lichtbilder" herzustellen - der Beginn der Photographie (Daguerreotypie) -, berichtete 1839 der davon faszinierte deutsche Naturforscher Alexander von Humboldt aus der französischen Hauptstadt, dass nun die Natur sich "in unnachahmlicher Treue" selbst male ("fixiere"). Er ahnte damals noch nicht, dass bei allem chemischen "Automatismus" ein neuer Künstlertypus die Kulturbühne betrat: der Photo-Künstler.Zunächst war der Photograph vor allem Techniker und Arrangeur, der menschliche Objekte (häufig Brautpaare) in einer geeigneten Umgebung (in einem Atelier) positionierte und die Kameraaufnahme auslöste. Mit den Außenaufnahmen entwickelte sich das Bewusstsein, dass die Natur keineswegs sich selbst male, sondern es auf das "Subjekt", nämlich den Menschen ankomme, der mit "künstlerischem Auge" das Gerät "ausrichte", also mit der Kamera "male".Ein solcher Lichtbild-Künstler ist Horst Schäfer, eine Koryphäe seines Metiers. Er wird zu seinem 85. Geburtstag geehrt. Aber nicht, indem über seine Kunst (Kunstfertigkeit) nur geschrieben wird, sondern indem Photos mit fränkischen Motiven von ihm vorgestellt, zusammengestellt wurden. Ihm sei gedankt, dass er die Photos zur Verfügung stellte, damit wir ihn ehren können.Aus seinem großen uvre sind es Motive, gebündelt in neun Kapiteln, die er beim Durchstreifen der fränkischen Kulturlandschaft "erlegte" und "erbeutete".Der Vergleich mit einer Jagdszenerie ist berechtigt, freilich alles unblutig und ohne Schmerzen, im Gegenteil: die "Beute" wird durch Aufmerksamkeit belohnt und ausgezeichnet. Der Photo-Jäger muss ständig zum Schuss (Schnapp-Schuss) bereit sein, das Kamera-Gerät in Anschlag haben und zur rechten Zeit in "richtiger" Position den Auslöser drücken.Damit Photo-Kunst geschieht: Ist der Lichtbild-Künstler, ist Horst Schäfer ein Natur- oder Kulturtalent? Wohl beides: geborenes und gelerntes Genie. Einer, der Ästhetik im Blut hat und sich in den (vorwiegend westlichen) Kulturlandschaften auskennt, etwa in New York. Im Sinne Friedrich Schillers ist Horst Schäfer naiv und sentimentalisch (nie sentimental). Er lässt sich vom intuitiven Gefühl wie vom analytischen Verstand leiten. Ein Meister der elaborierten pictoralen Ästhetik.Eine Frau, schwarze Gestalt, steigt eine weiße Treppe hinauf, gäbe es nicht die Figur, die eben den rechten Fuß von einer Stufe abgehoben hat und mit dem linken eine Stufe betritt, könnte man auch meinen, es handle sich um eine in lange Querstreifen gegliederte Wand. Handelt es sich bei diesem Photo von Horst Schäfer, auf das ich mich beziehe, um ein Abbild, das aufs Inbild hin drängt? Schäfer ist jedoch kein Symbolist, der Wirklichkeit auf Hinter-Sinn hin arrangiert oder gar inszeniert, er ist auch kein Expressionist, der Wirklichkeit zur Demonstration von Gefühlsüberschwang nutzt, Schäfer ist zunächst und vor allem Realist: ein Augenmensch, der den Augen-Blick mit Hilfe seines Geräts festhält. Ein Photo-Künstler wie Schäfer beugt sich der Realität nicht, er ist ihr Partner: denn immer ist es sein kreativer Augen-Blick, der zum Bild führt. Als künstlerisches Subjekt erkennt er, wann und wo diese Realität besonders eindringlich und eindrucksvoll wahrgenommen, und wie sie, etwa durch Lichtwirkung, in ihrer Essenz wahrnehmbar gemacht werden kann. Ein Vogel inmitten steil aufragender Wolkenkratzer: Das ist die Wirklichkeit des Wesentlichen, das Wesentliche einer Wirklichkeit, die mit Hilfe des objektiven Faktors Subjektivität, mit künstlerischer Intuition, erlebt, erkannt, photographiert wird. Nun kommt es auf uns an, auf die visuelle Evokation adäquat zu antworten. Dies macht die so fruchtbare Kommunikation zwischen Künstler und Publikum aus.Horst Schäfer - ein global artist, der sich in der Nürnb

Anbieter: Dodax
Stand: 05.07.2020
Zum Angebot
Vogel, H: Lichtbilder nach der Natur
71,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Der Autor des vorliegenden Bandes Hermann Wilhelm Vogel (1834-1898) war Fotochemiker und Entdecker der Farbsensibilatoren für die naturgetreue Farbwiedergabe von Fotografien. Vogels Untersuchungen erstrecken sich über alle Gebiete der Fotografie. Besonders hervorzuheben sind die Untersuchungen über die Sensibilisatoren, die ihn 1873 zu der Entdeckung führten, Gegenstände in den richtigen Tonwerten aufnehmen zu können. Ebenso seine Arbeiten über die alkalische Entwicklung (Kollodium, Silberbäder, Pigmentdruck) und seine fotografischen Studien über Perspektive und über die Prinzipien der Beleuchtung und Atelierkonstruktion (1869). Ab 1873 beschäftigte er sich spezieller mit Spektralfotografie und Spektralanalyse, auch konstruierte er 1877 ein Universalspektroskop. Lichtbild ist die älteste Bezeichnung für eine Fotografie (auch: Photographie, kurz: ein Foto). Zur Zeit der Erfindung der fotografischen Verfahren um 1839 wurden fotografische Bildnisse in Deutschland als Lichtbilder bezeichnet. (Wiki) Der vorliegende Band ist illustriert mit 49 S/W-Abbildungen. Nachdruck der Originalauflage von 1879.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 05.07.2020
Zum Angebot